Budapest das ist ein Staat voll von Kontraste und wunderschöne Architektur. Kein Wunder, dass es dort jedes Jahr so viele Touristen gibt. Wenn man aber Budapest in Eigenregie besichtigt muss man einige Plätze und Sehenswürdigkeiten unbedingt sehen. Um welche Plätze handelt es sich. Sehen Sie und machen Sie eine Reise nach Budapest! Andrassy Allee

Die Andrássy Allee gehört zu den berühmtesten Straße in Budapest. Sie ist etwa 2,5 Kilometer lang und dient als eine Verbindung zwischen Stadtwäldchen und den Heldenplatz mit der Innenstadt. Der Verkehr ist doch leider ziemlich hoch. Wenn man entlang der Allee bummelt, kann man mehrere bekannte Museen und andere Sehenswürdigkeiten sehen, wie z.B. das Postmuseum und vieles mehr. Die Andrássy Allee steht zusammen mit der unter der Straße verlaufenden U-Bahn seit dem Jahr 2002 auf der UNESCO- Weltkulturerbeliste. Die Andrassy Allee ist ein Platz, wo man ein alltägliches Leben in Budapest sehen kann – das ist ein absoluter „Must See“!

Fischerbastei

Fischerbastei ist ein wunderschönes Gebäude, das im Burgviertel Várnegyed gelegt ist und einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt anbietet. Deswegen ist sie unter den Touristen besonders beliebt. Was die Architektur – arad.pl/de-arad-produkte,ap22.html – der Fischerbastei angeht, gehört sie zu de Jahrhundertwende – sie bildet deswegen eine Mischung aus Neo-Gotik, Neo-Römischem Stil und vieles mehr und sieht besonders romantisch aus. Der Namen der Fischerbasterei wurde von Fisch-Markt abgeleitet, der sich in Vergangenheit hinter der Stadtmauer befindet.

Budapester Freiheitsbrücke

Budapester Freiheitsbrücke ist die Brücke, die den südlichen Teil des Gellerthügels mit dem Pester Kleinen Ring verbindet. Die Brücke wurde im Jahre 1896 eingeweiht. Budapester Brücke wird auch Szabadsag hid. Obwohl die Brücke als die kleinste Brücke in Budapest funktioniert, ist sie besonders sehenswert. Budapester Freiheitsbrücke stellt eigentlich ein Symbol oder Wahrzeichen der Stadt, das sich auf jeden Postkarte aus Budapest befindet.

Budaer Burg

Budaer Burg das ist das historische Schloss, der zu den ungarischen Könige in Budapest gehörte. Die Burg ist auf der Südseite des Burgberges – deswegen ist sie eigentlich von überall gut zu erkennen. Im Außenbereich kann man kleine Gärten bewundern, die im mittelalterlichen Stil stehen. Im Inneren des Schlosses ist heute auch die ungarische Nationalgalerie gelegt, Ausgrabungen und verschiedene unterirdische Gehwege sehen kann. Was noch wichtig ist, ist die Tatsache, dass Budaer Burg auf der UNESCO-Welukuturerbeliste steht – schon seit der Jahre 1987.