Wenn man nach Szczecin kommen möchte, kann schon der Anfahrt eine Herausforderung sein, wenn man die Fahrkarte nicht übers Internet, sonder traditionell, im Schalter kaufen will. Zwar ist der Stadt ziemlich bekannt, da sie an der deutsch-polnischen Grenze befindet, den Name auszusprechen ist für viele problematisch, oder sogar unmöglich. Das ist aber wahrscheinlich der größte Nachteil der Stadt, sonst hat sie sehr viele Vorteile.

Zuerst ist es immer gut, ein paar Grundinformationen zu kennen. Szczecin ist eine polnische Stadt, die ganz westlich liegt. Viele Menschen, sogar die, die schon seit Jahren in Polen wohnen, sind davon überzeugt, das Szczecin am Meer liegt. Das ist aber eine Erdichtung, und die Bewohner lachen manchmal, dass sogar die Touristen, die die Stadt besuchen, fragen sie oft, wie kann man ans Meer ankommen. Es ist eine lustige Tatsache, die man aber nicht vergessen soll, wenn man eine Reise nach Szczecin plant und eine große Enttäuschung vermeiden will. Es stimmt jedoch, dass Szczecin nicht so weit von der Ostsee entfernt ist, zu Fuß kann man die jedoch bestimmt nicht erreichen. In der Stadt gibt es einen Hafen und es werden hier die Schiffe produziert. Szczecin wurde schon im achten Jahrhundert gegründet, deswegen kann man hier eine Menge von Sehenswürdigkeiten erwarten und bewundern. Unter dem staatlichen Schutz befinden sich derzeit 270 immobile Sehenswürdigkeiten. Wenn man die schon mehr oder weniger gesehen hat, kann man sich gut im Grünen erholen. Es gibt in Szczecin nämlich viele grüne Bereiche, die man nicht vergessen soll, wenn man die Stadt gut kennenlernen möchte. Der größte und populärste Park ist Kasprowicz Park, wo es einen künstlichen See gibt, die Wassernixe genannt wird. Bestimmt kann man in Szczecin viel von Geschichte Polens erfahren, es gibt nämlich da zahlreiche Museen, von denen die Nationalmuseum die bekannteste ist. Wenn man in Frühling in der Stadt ist, soll man an dem Festival inSPIRACJE teilnehmen, das seit 2005 jedes Jahr in der Stadt stattfindet. Da kann man viele Ausstellungen bewundern und auch sich Filme ansehen.

Szczecin ist ein Beweis dafür, dass auch wenn es keine See gibt, kann man den Urlaub interessant verbringen. Langweilen kann man sich hier nicht, ganz im Gegenteil, manchmal muss man sich gut überlegen, was von den vielen Touristenattraktionen man wählen sollte, da die Zeit in den meisten Fällen nicht reicht, alles Schöne zu sehen. Lassen Sie sich überzeugen und verbringen Sie die Sommertage in Szczecin!