Lissabon – Hauptstadt Portugals – ist sehr populär unter den Touristen und gehört zu den meist besuchten Städte Europas und eigentlich zu den meist besuchten Städte der Welt. Kein Wunder – das ist ein Platz, wo der Himmel wolkenlos ist, die Sonne immer scheint und ist immer warm. Und diese Strande – breit, sandig, mit grünen Palmen verziert. Klingt wie eine Beschreibung von Paradies, nicht wahr? Aber Lissabon hat etwas mehr anzubieten – wir zeigen ihnen die wichtigste Punkte, die man unbedingt sehen muss, wenn man in Lissabon ist. Tram 28 – eine lebende Geschichte Lissabons

Ein Tram – wirklich? Das ist diese Sehenswürdigkeit? Ja, das Tram 28 gehört zu den wichtigsten, unwechselbaren Symbolen von Lissabon. Warum? Dieses Tram stammt aus 30-en Jahren und hat eine Innenausstattung, die komplett aus Holz gefertigt wurde. Dieses Tram fährt jeden Tag vorbei an den schönsten Sehenswürdigkeiten von Lissabon – deswegen ist es besonders unter den Touristen beliebt. Eine Fahrt mit dem Tram Linie 28 gehört zu dem Musts während einer Besuch in Lissabon!

Ponte de 25 Abril

Ponte de 25 Abril das ist die Brücke, die über dem Lissabonner Hafen gebaut wurde und der etwa 3,2 lang ist. Na ja, aber was ist dabei so interessant, dass man diese Brücke unbedingt sehen soll? Vielleicht die Tatsache, dass diese etwa 70 Metern hoch ist und die Turme besitzt, die eine Höhe von 190,47 Meter besitzen. Deswegen wird diese Brücke sehr oft mit der Golden Gate Bridge in San Francisco verglichen.

Torre de Belém

Torre de Belém das ist eines der schönsten und weltberühmtesten Symbole von Lissabon. Dieser Turm, die mitten im Wasser steht, ist etwa 35 Meter hoch und verfügt über einen Aussichtspunkt – wir können also ein wunderschönes Meer-Panorama genießen. Warum wurde dieses Gebäude in so einem seltsamen Platz gebaut? Seine Rolle bestand darin, die ankommenden Schiffe zu begrüßen. Das in manuelischen Stil angefertigte Gebäude wurde in den 1840er Jahren restauriert. 1910 wurde der Torre de Belém zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Oceanário de Lisboa

Oceanário de Lisboa funktioniert als zweitgrößte Ozeaneum auf der Welt. Warum lohnt es sich noch dieses Ozeaneum besuchen? Auf der Fläche von 500 Kubikmeter Wasser leben dort zahlreiche maritime Lebenswesen, wie z.B. Haie, Rochen, Sardinen und andere Fische aus aller Welt. Es gibt dort auch einen Platz, wo man Pinguine zu sehen sind. Klingt entzückend und unglaubwürdig, nicht wahr? Es wäre noch toller, das Ozeaneum selbst sehen zu können!