Die Sommerferien sind eine wunderbare Zeit. Am häufigsten auch in dieser Zeit haben wir Urlaube, weil das Wetter schön ist und man kann auch noch etwas einplanen, um sich erholen zu können. Das braucht man jedenfalls nach dem ganzen Jahr schwerer Arbeit.

Am häufigsten wählen wir warme Regionen und bekannte Reiseziele, wie Kroatien, Griechenland oder Bulgarien. Niemand denkt aber daran, dass man sich auch in kleinen Ortschaften schön erholen kann, ohne weit weg fahren zu müssen. Man sollte daher häufiger nach solchen Plätzen suchen, wo es nicht so viele Touristen gibt und man kann sich in Ruhe entspannen. Bei der Suche nach solch einem Ort haben wir letztens auf polnische Stadt Wroclaw gestoßen, die in Deutschland als Breslau bekannt ist. Wir hätten nie gedacht, dass sie so eine tolle Idee für Sommerferien sein kann. Auch in einer Stadt muss man sich gar nicht langweilen. Wroclaw ist nämlich die einzige polnische Stadt, die durch das britische Magazin „The Guardian“ als besuchenswert empfohlen wurde. Es ist also wohl der Sache wert, einen Besuch in dieser Region einzuplanen.

Breslau wurde während des Krieges deutlich zerstört, trotzdem kann man da viele Sehenswürdigen bewundern, die nicht vernichtet wurden. Empfehlenswert sind zwei Rathäuser: Altes und Neues, die im gotischen und historischen Stil aufgebaut wurden. Eine Visitenkarte der Ortschaft sind zahlreiche gotische Kirchen, wo man die Ruhe finden kann, wenn man ein wenig Zeit für sich braucht. Es lohnt sich auch zu erwähnen, dass sie Breslau die fünfte Stadt in Europa ist, die über die größte Anzahl der schönen Brücken verfügt. Mehr haben nur: Hamburg, Amsterdam, Venedig und Petersburg. Man kann hier auch acht tausend denkmalgeschützte Miethäuser bewundern, die die Kriegszeit auch ausgehalten haben. Darüber hinaus gibt es viele sehenswerte Plätze, die man bewundern kann, ohne sich zu langweilen. Man kann aber auch nicht vergessen, dass man während Sommerferien Spaß haben sollte. Das erleichtern hier jedenfalls zahlreiche Restaurants, die gutes Essen anbieten. Abends kann man in unterschiedlichen Plätzen Partys besuchen und ein wenig trinken und tanzen. Die Stadt ist auf Touristen vorbereitet und entwickelt sich ständig in die Richtung, sodass immer mehrere Besuche jedes Jahr stattfinden. Auch Hotelbasis ist sehr gut entfaltet mit vielen Attraktionen, sodass man beim schlechten Wetter auch im Hotel bleiben kann und da von den angebotenen Tätigkeiten, wie Swimmingpools, Fitnessstudio und Sauna profitieren.