Paris ist die Stadt der Verliebten, sagt man oft. Die Romantik fühlt man am meisten in der Stadt, meinen viele. Ein perfektes Platz um einen Heiratsantrag zu machen oder bekommen, glauben die anderen. Deswegen ist Paris ganz oben auf der Liste der Plätze, die man besuchen möchte. Ist aber Paris wirklich so eine romantische Stadt? Eigentlich in der Behauptung gibt es mehr Vollstellungskraft als Wirklichkeit. Wenn man die allgemeinen Meinungen zur Seite legt, sieht man, dass viele halten den Eiffelturm für hässlich. Egal was man an den Turm denkt, ist eines sicher: er ist das unbestreitbare Symbol nicht nur der Stadts, sondern auch des ganzes Landes.

In Paris führen die Bewohner ein ganz normales Leben. In dem täglichen Lauf erinnert sich niemand an die romantische Symbolik der Stadt, manche sind sogar irritiert, weil es ihnen unernst klingt, so die Hauptstadt eines großes Staates wahrzunehmen. Es kann sogar gesagt werden, dass eben wegen den vielen Touristen und ihren Erwartungen und Träume hat die Stadt viel von der ursprünglichen Romantik verloren. Es gibt sogar die Menschen, die nach dem Ankunft in Paris Depression empfinden. Sie stellen sich nämlich ganz viel vor, wenn sie aber die Stadt mit eigenen Augen sehen, ist die Enttäuschung zu groß um sie einfach zu ignorieren. Dann fühlen sie sich so schlecht, dass sie das Hotel gar nicht verlassen wollen um zu besichtigen. Man fühlt auch die Atmosphäre der Stadt eigentlich nur im Zentrum – je weiter man sich begeht, desto mehr übliches Leben man sieht und weniger Mythos. Die Franzosen helfen zwar gerne den Touristen den Weg zu finden, können jedoch durch die ständigen, dieselben Fragen auch irritiert werden, besonders wenn man kein Französisch spricht, sondern Englisch.

Natürlich kann man die Sprache nicht vergessen. Fur viele klingt französisch ganz romantisch und einfach schön, viele sehen in der Sprache einfach die Schönheit und mögen die Sprache zu hören, besonders in den Liebeslieder. Wenn man dazu noch hinzufügt, dass französisch als schwierig behauptet wird, kann man sich nicht wundern, dass die Sprache zu sprechen ein Traum von vielen ist.
Am bestem ist natürlich, dass man selbst nach Paris führt und da selbst beurteilt, ob die Stadt den Titel der meistromantischen Stadt der Welt verdient. Stellen Sie sich nur nicht zu viel vor und seien Sie offen für alles, was Sie da sehen und erfahren können. Reisen bildet und nach dem Heimkehr werden sie ohne Zweifel die neuen Erinnerungen schätzen.