Wolltest du eine wunderschöne europäische Stadt sehen und nicht so viel Geld dafür ausgeben? Krakau soll dein Reiseziel sein! Diese in der Mitte Europas und im Süden des Polen gelegene Stadt gehört seit 1978 zur Weltkulturerbe der UNESCO. Warum lohnt es sich Krakau zu besuchen? Geben wir Ihnen 7 gute Gründe dafür!

Krakauer Trompetenspiel von der Marienkirche

Auf dem Krakauer Altstadt befindet sich Marienkirche – ein Gebäude, das im Mittelalter als Wachturm funktionierte. Zu jeder vollen Stunde ertönt aus dem höchsten Turm der Kirche das das Trompetensignal, das „Hejnal“ genannt wird. Dieser Signal hat schon eine 750-jährige Geschichte und funktioniert ununterbrochen seit dem 14. Jahrhundert und gehört zu den Symbolen dieser Stadt. Zu jeder vollen Stunde alle Menschen auf dem Krakauer Markt erstarren, schauen hoch und hören das Spiel des Trompeters.

Obwarzanek – der polnische Bagel

Wer Krakau besucht, muss unbedingt die Spezialität der Krakauer Backerei essen – Obwarzanek, der ein Art der polnischen Bagel ist. Mit Sezam, Mohn, Käse oder Kräuter – jeder findet etwas Richtiges für ihn! Was noch wichtig ist, ist die Tatsache, dass man diese Bagel eigentlich überall auf der Straße kaufen kann – es gibt dort viele Straßenstände, die diese Spezialität anbieten. Man kann sich wagen zu behaupten, dass Obwarzanek heute als ein weiterer Symbol von Krakau funktioniert. Unbedingt probieren!

Wawel – ein Platz, wo der Drache wohnt

Wawel, die ehemalige Residenz der polnischen Könige, wurde auf dem linken Ufer der Weichsel erbaut. Die Legende sagen, dass Krakau auf einer alten Drachenhöhle gebaut wurde, die schon heute als eine beliebte Touristenattraktion funktioniert. Das Wawel-Gebäude wurde durch vielen Jahren gebaut, deswegen verbindet es in sich viele verschiedenen Stilen – Romantik, Gotik, Renaissance und Barock. In der Nähe von Wawel befindet sich eine Drachenskulptur, die mit dem mythischen Drachen verbunden ist. Das ist aber nicht eine normale Skulptur. Warum? Weil sie Feuer spuckt!
Jagiellonen-Universität

In Krakau befindet sich auch die älteste Universität in Polen und die zweiälteste Universität in Europa, und zwar Jagiellonen-Universität. Es lohnt sich sehr, das Gebäude der Uni anzuschauen, das in Gotik angefertigt wurde. An der Jagiellonen-Universität befindet sich auch ein Museum, wo man z.B. eine reiche Sammlung on alten Instrumente oder die alte Unterrichtsräume sehen kann – die Geschichteliebhaber werden entzückend!